StiL
Studiengruppe indolente Lymphome

NHL 9-2010: Randomisierte, unverblindete Studie zur Kombinationstherapie mit Ofatumumab und Bendamustin im Vergleich zu einer Bendamustin-Monotherapie beim indolenten B-Zell-Non-Hodgkin-Lymphomen

Diese randomisierte, unverblindete, zweiarmige Studie der Phase III hat die primäre Fragestellung: verbessert die Kombination aus Ofatumumab und Bendamustin das progressionsfreie Überleben (PFS) von Patienten mit indolenten B-Zell NHLs, die nicht auf Rituximab oder eine Rituximab-haltige Therapie ansprachen (SD oder PD)?
Nicht-Ansprechen = während oder innerhalb von 6 Monaten der letzten Rituximab Behandlung

Es handelt sich hierbei um eine internationale Zulassungsstudie für Ofatumumab in besagter Indikation.
Sponsor ist die Firma GlaxoSmithKline, München, die diese Studie unter der Federführung der StiL in der Bundesrepublik durchführt.
ClinicalTrials.gov Identifier: NTC01077518

 

Wenn Sie sich für diese Studie interessieren und Prüfzentrum werden möchten, wenden Sie sich für weitere Informationen bitte an: Frau Dr. Silvia Neumeier, GSK, 089-36044-8554 oder silvia.s.neumeier@gsk.com

 

zurück zur Übersicht